Der SPD Ortsverein stellt sich der Diskussion

Liebe Mitbürger!

Unser SPD Ortsverein Pyrbaum stellt sich an folgenden Tagen Ihren Fragen, Ihren Anregungen und Ihren Wünschen:

Am 08. Feb. 2020 ab 09:30 bei Lebensmittel Striegel.

Am 14. Feb. 2020, und

am 28.Feb 2020, und

am 06.März 2020 jeweils ab 09:00 Uhr am Bauernmarkt Pyrbaum, sowie

am 15.Feb. 2020 ab 09:20 beim Nahkauf Pyrbaum

 

Text und Bild: Tanja Fiederer
SPD Pyrbaum nomminiert ihre Listenkandidaten

Nominierung des Bürgermeisterkandidaten und der Marktratskandidaten
Einstimmig wurden die Liste der Marktratskandidaten und der Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahlen am 15. März bei den Nominierungsveranstaltungen unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Johannes Foitzik von den Mitgliedern des SPD Ortsvereins mit folgendem Ergebnis beschlossen:

  1. Roland Lehmeier (Rengersricht) – Bürgermeisterkandidat
  2. Tanja Fiederer (Pyrbaum)
  3. Dirk Lippmann (Oberhembach)
  4. Silke Träger (Dennenlohe)
  5. Manfred Daubner (Seligenporten)
  6. Theresa Meier (Pyrbaum)
  7. Frank Papenburg (Pyrbaum)
  8. Daniela Full (Seligenporten)
  9. Jörn Lippmann (Oberhembach)
  10. Jessica Onderka (Pyrbaum)
  11. Helmut Mosburger (Rengersricht)
  12. Marina Dreßel (Oberhembach)
  13. Sören Borutzki (Seligenporten)
  14. Erika Oettel (Pyrbaum)
  15. Pascal Lindner (Rengersricht)
  16. Andrea Wunsch (Pyrbaum)
  17. Roswitha Papenburg (Pyrbaum)
  18. Dagmar Simmermacher (Pyrbaum)
  19. Annelie Papenburg (Pyrbaum)
  20. Bernd Lippmann (Oberhembach

Ersatzkandidat: Max Papnburg

(von links) Johannes Foitzik, Roland Lehmeier und Dirk Lippmann
SPD Pyrbaum nomminiert ihren Bürgermeisterkandidaten

Einstimmig wählten die Pyrbaumer SPD bei ihrer Nominierungsversammlung den amtierenden Marktrat Roland Lehmeier zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl im März 2020. „Das ist ein guter und gelungener Auftakt für die kommenden Monate“, freute sich der SPD Kreisvorsitzende Johannes Foitzik, der die Versammlung gekonnt leitete.
In einer fulminanten Bewerbungsrede stellte Lehmeier seine Person und beruflichen Werdegang, sein Motto und Schwerpunkte für die Kommunalwahl vor. 2002 zog der verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder zum ersten Mal für die Pyrbaumer SPD in den Marktrat ein. Als Geschäftsleiter einer innovativen Energietechnikfirma bringe er in vielerlei Hinsicht das nötige Rüstzeug für die bevorstehenden Aufgaben mit. Lehmeier ist langjährige Verbandrat im Wasserzweckverband Möniger Gruppe sowie Verwaltungsrat im sozialen Kommunalunternehmen Markt Pyrbaum, das in Zusammenarbeit mit der Diakonie verantwortlich zeichne für das Pyrbaumer Seniorenheim. Neben der Kommunalpolitik ist bei Lehmeier Musik eine große Leidenschaft, seit über 30 Jahren leitet er als 1. Vorsitzender den Musikverein der Marktgemeinde Pyrbaum. Er ist Gründer der Benefizveranstaltung „Menschen in Not im Landkreis Neumarkt“, die in diesem Jahr im Rahmen ihres Adventskonzerts bei den Spendeneinnahmen für wohltätige Zwecke auf insgesamt über 100000€ kommen werde.
Der gebürtige Rengersrichter hat sich das Motto „Leben und Wohlfühlen in der Marktgemeinde Pyrbaum“ auf die Fahnen geschrieben. Er lobte die Arbeit des scheidenden Bürgermeisters Guido Belzl, in dessen Ära viele wegweisende Projekte umgesetzt bzw. auf den Weg gebracht worden seien.  So sei das Seniorenzentrum eine überaus wichtige Infrastrukturmaßnahme, das Stollensepflhaus in Seligenporten sei eine wunderschöne Heimat für den Heimatverein geworden, in dem nun viele Aktivitäten stattfänden. Die kurz vor dem Ende stehende Sanierung der Bräustuben in Pyrbaum sei ebenfalls gut gelungen. Auch die Förderung der Vereine in der Vergangenheit sei richtig und zukunftsorientiert gewesen. Die gemeindliche Unterstützung bei der Aussiedlung des SVS Sportheims mit einem Fußballfeld, aber auch die Verlegung des Trainingsplatzes des TSV Pyrbaum sowie der gelungene Neubau des Schützenhauses seien positive Beispiele, die die Marktgemeinde unterstützt habe.
Lehmeier betonte, dass es für den kommenden Marktrat gelte, große Zukunftsaufgaben wie zum Beispiel die bereits beschlossene Generalisierung der Pyrbaumer Grundschule mit einer Mittagsbetreuung oder auch das Projekt „Betreutes Wohnen“  anzugehen. Die finanzielle Belastung der Gemeindefinanzen müsse man dabei intensiv im Auge behalten. Aber auch Themen werde Lehmeier in den Mittelpunkt stellen. Einen langen Atem brauche man, um die immer noch nicht zufriedenstellend aufeinander abgestimmte Taktung im ÖPNV zu verbessern, neue Wege müssten hier in Zusammenarbeit mit den anderen Beteiligten angegangen werden. Auch die Nahversorgung vor Ort sei ein Thema, das die Menschen beschäftige. Der kürzliche Verlust einer Bäckerfiliale in Pyrbaum spreche Bände.
Unzufrieden zeigte sich Lehmeier mit dem gemeindlichen Energiekonzept der Marktgemeinde Pyrbaum. „Kommunen müssen die Energiewende vorantreiben“, erklärte er, „sie übernehmen eine Vorbildfunktion für den Klimaschutz“, hier müsse mit gutem Beispiel und innovativen Ideen vorangegangen werden. Durch geschickte Anreize wolle man den Bürger zum Mitmachen, etwa beim Austausch alter Energiefresser zu Hause, animieren.

Danke für Ihr Vertrauen

Im Namen aller Kandidatinnen und Kandidaten der Pyrbaumer SPD bedanken wir uns herzlich für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Sie können sich auch in Zukunft gerne mit Ihren Anliegen vertrauensvoll an uns wenden.

Ihre SPD Markträte Tanja Fiederer, Karin Larsen-Lion, Roland Lehmeier und Dirk Lippmann

Kandidaten zur Marktratswahl 2014. Foto: Heike Regnet
Kandidaten zur Marktratswahl 2014 nominiert

„Da habt ihr wirklich eine attraktive Liste hinbekommen“, lobte die stellvertretende Landrätin und SPD Kreisvorsitzende Carolin Braun das Ergebnis der Aufstellungsversammlung der Pyrbaumer SPD für die Gemeinderatswahl im März 2014.
Erfreut zeigte sich der 1. Vorsitzende Marcel Schmidt darüber, dass die Mitglieder und Unterstützer der Pyrbaumer SPD so zahlreich erschienen waren. Angeführt wird die Liste diesmal vom Rengersrichter Marktrat Roland Lehmeier und mit der 18-jährigen Marina Dreßel stellt die Pyrbaumer SPD auch die jüngste Kandidatin aller Listen. Mit fünf Kandidaten unter 30 Jahren setze man ein Signal auch an die jüngeren Wählerinnen und Wähler. „Ein großes Plus unserer Liste sind die vielen Frauen, die auf unserer Liste zur Wahl stehen“, erklärte Schmidt. Zufrieden zeigte er sich darüber, dass alle vier amtierenden Markträte wieder antreten. „Das ist sicherlich ein Garant, unserer Arbeit für unsere Bürgerinnen und Bürger erfolgreich fortzusetzen“, kommentierte Schmidt.

100 Prozent Zustimmung für Dirk Lippmann

Die SPD Nominierungkonferenz hat am Freitag Dirk Lippmann einstimmig als Landratskandidaten aufgestellt.

Der 42jährige Pyrbaumer Marktrat sei ein „Glücksfall“ für den Landkreis, so Kreisvorsitzende Carolin Braun. Dirk Lippmann habe trotz seines jungen Alters bereits 12 Jahre Erfahrung als Marktrat und als Fraktionsvorsitzender dort. Seit über 20 Jahren in der Politik aktiv. habe er einen „analytischen Verstand“ und verstehe es, seine Inhalte auch auszudrücken. Seine Ideen habe er als Stellvertretender Kreisvorsitzender immer aktiv eingebracht, und seine Teamfähigkeit sei „überragend“.

Das Wahlergebnis in Pyrbaum

Wir zeigen die Ergebnisse der Bundestagswahl im Markt Pyrbaum in Erst- und Zweitstimmen jener Parteien, die die 5% Hürde überspringen konnten. Obwohl wir als SPD in Pyrbaum über dem Landkreisdurchschnitt liegen, büßen wir auch hier deutlich an Stimmen ein. Ein bitteres Ergebnis für die SPD.

Vielen Dank für Ihre Stimme

Die Europawahl ist vorbei und für uns in Neumarkt stehen zwei Dinge fest: Die SPD hat im Landkreis deutlich Stimmen eingebüßt. Unser Kandidat für die Oberpfalz, Ismail Ertug wird nach derzeitigem Stand aber ins Europaparlament einziehen.

Daher freuen wir uns natürlich darüber, dass mit Ismail Ertug ein kompetenter und junger Abgeordneter die Oberpfalz und Bayern im Europaparlament vertreten wird. Dennoch belastet der Stimmverlust von 2,86% auf insgesamt 7,6% im Landkreis.

Darüber kann auch nicht hinweg trösten, dass die SPD in Pyrbaum mit rund 11,3% das zweitbeste Ergebnis im Landkreis eingefahren hat. Nur in Postbauer-Heng liegen wir mit knapp 12% noch darüber.

Wir bedanken uns aber gerade deshalb bei unseren Wählern, deren Stimme für ein soziales Europa so wichtig ist.

Reinhold Strobl, Christian Beyer, Ismail Ertug, Carolin Braun
Christian Beyer soll in den Bundestag

Christian Beyer geht als Bundestagskandidat für die SPD ins Rennen. Auf der Wahlkreiskonferenz am Freitag nominierten die Sozialdemokraten aus Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Neumarkt gemeinsam ihren stellvertretenden Vorsitzenden.

Wählen gehen, aber wie?

Diesen Sonntag ist es soweit. Der 16. Bayerische Landtag wird gewählt und jede Stimme zählt!

Aber leichter gesagt als getan... Wer steht denn überhaupt in unserem Landkreis zur Wahl? Wieviele Stimmen habe ich? Und dann ist ja auch noch Bezirkstagswahl!

Die erste Frage lässt sich zunächst mit einem Verweis auf die Seite kandidatenwatch.de beantworten. Dort findet man eine Übersicht der zur Wahl stehenden Direktkandidaten, für die man seine Erststimme vergeben kann. Symbolisch wählen kann man sogar auf der Seite wahlautomat.com. Dabei muss man sich vom Bundesland bis zum Wahlbezirk durchklicken und erhält dann auch eine Übersicht der Listenkandidaten, die man mit der Zweitstimme wählen kann. Insgesamt hat man also für den Landtag zwei Stimmen zu vergeben, einen Direkt- und einen Listenkandidaten.

Wir sind für Sie da!

Marktratsfraktion

Kreistagsfraktion

Landtagsabgeordnerter Reinhold Strobl

Counter

Besucher:342935
Heute:22
Online:1