Die Verschärfung des Jugendstrafrechts - muss das wirklich sein?

Die U-Bahntäter von München haben die Republik aufgeschreckt, teils lag dies an den Bildern der Überwachungskameras, die im Fernsehen zu sehen waren, teils aber auch daran, dass der hessische Ministerpräsident Koch die Straftat in populistischer Weise zur Wahlkampfzwecken missbrauchte, um pauschal die Verschärfung des Jugendstrafrechts zu fordern!

Der Rechtsanwalt und Sozialdemokrat Bernd Lippmann informiert am Freitag, den 23. April 2010 um 19.00 Uhr in der Aula der Pyrbaumer Schule über den derzeitigen Stand und die möglichen Auswirkungen bei einer Verschärfung des derzeitigen Jugendstrafrechts.

Die ''Pyrbaumer Delegation'' im bayerischen Landtag
Pyrbaumer zu Besuch im Bayerischen Landtag

Eine Delegation Pyrbaumer folgte der Einladung des Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl den Bayerischen Landtag zu besuchen.

Nach einer Führung durch das Maximilianeum stand MdL Strobl den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Plenarsaal für sämtliche Fragen rund um die Landespolitik zu Verfügung.

Danach wurden wir zu einem gemeinsamen Mittagesessen im Landtag eingeladen mit einem anschleißenden Abstecher in das Münchner Rathaus zu Oberbürgermeister Christian Ude.

Geschichtstour durch Pyrbaum

Der SPD Ortsverein organisierte unter Federführung ihres 1. Vorsitzenden Roland Lehmeier eine Geschichtstour durch Pyrbaum. Über 30 alt eingesessene aber auch einige neu zugezogene Pyrbaumer nahmen an diesem Rundgang teil.

Die Archivaren des Marktes Horst Schrödel, Ingrid Stampfer und Hans Knollmeyer informierten die Teilnehmer über die Geschichte und den Werdegang Pyrbaums. Unter anderem wurden der Schlosshof, das Archiv und das ehemalige Gefängnis des Marktes Pyrbaum besichtigt.

Teilnehmer und Organisatoren des Graffiti-Workshops
Andrang beim Graffiti-Workshop der Pyrbaumer Jusos

Im Rahmen des Ferienprogramms der Marktgemeinde Pyrbaum organisierten die Pyrbaumer Jusos Christian Scholz und Marcel Schmidt zusammen mit dem SPD Ortsverein und dem Graffiti-Künstler Florin Schwappach einen Graffiti-Workshop für Jugendliche.

Über zu wenig Interesse konnten wir uns nicht beschweren. Zwar hatten wir mit einigen Teilnehmern gerechnet, aber ganze 16 Kids waren dann schon eine Überraschung. An Farben mussten wir zum Glück trotzdem nicht sparen. Platz auf der Mauer, die neben dem Volksfestplatz in Pyrbaum steht, war am Ende jedoch keiner mehr übrig.

Geschichtstour durch Pyrbaum

Wie gut kennen Sie eigentlich Ihren Heimatort Pyrbaum?

Die Pyrbaumer SPD lädt am Samstag, den 12. September um 17.00 Uhr zu einer „Reise“ durch die Geschichte Pyrbaums ein. Treffpunkt: Rathaus Pyrbaum.

Bei dem historischen Rundgang gehen wir gemeinsam mit den Archivaren auf Spurensuche durch Pyrbaum. Hierzu erzählen sie uns alte Geschichten und Sagen.

Unter anderem erfahren wir:

  • die Bedeutung des Pyrbaumer Wappens
  • welches Adelsgeschlecht in Pyrbaum ansässig war
  • die Geschichten zu unseren markanten Gebäuden (Kirchen, das ehemalige Schloss und das Gefängnis)
  • die Bedeutung der Pyrbaumer Tore mit ihren Dornenhecken
  • die Nutzung der Felsenkeller

Außerdem erhalten Sie eine Führung durch das Archiv des Marktes.

Nach dem Rundgang mit unserem Bundestagskandidaten Christian Beyer laden wir Sie recht herzlich zu einem kleinen Umtrunk in den Biergarten von Andreas Abraham ein.

Für Fragen und Anmeldungen steht Ihnen der 1. Vorsitzende Roland Lehmeier gerne unter der Telefonnummer 09180 – 90043 zur Verfügung.

Tapfer trotzte der harte Kern dem schlechten Wetter und entdeckte dafür die Rad- und Waldwegevielfalt neu.
Radtour "Rund um Pyrbaum"

Der harte Kern radelte trotz Gewitter und Regenschauern durch die Gemeinde. Die zweite Fahrradtour des SPD Ortverbandes fand trotz durchwachsenem Wetter statt.

Nachdem sich die Radler am Marktplatz in Pyrbaum getroffen hatten ging es in Richtung Oberhembach.

Auf Grund von Regenschauern musste bereits hier die erste kleine Pause eingelegt werden.

Mit Kaffee und Kuchen wurde sich für den zweiten Teil gestärkt. Sobald die Wolken sich wieder verzogen fuhren die Teilnehmer motiviert weiter und so mancher entdeckte die Rad- und Waldwegevielfalt der Gemeinde ganz neu.

An manchen Orten sind einige noch nie gewesen, obwohl doch alle schon seit langem und manche sogar schon immer in der Gemeinde wohnen.

Zum Schluss waren sich alle einige: Radfahren ist nicht nur gut für die Gesundheit sondern kann auch richtig Spaß machen.

Ludwig Hahn leitet Seminare zum Thema Kommunikation, Körpersprache und Persönlichkeitstypen
Wissen was bei der Bewerbung auf mich zukommt

Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr veranstaltete der SPD Ortsverein in Pyrbaum zusammen mit Ludwig Hahn zum zweiten Mal ein Kommunikationstraining für Lehrstellenbewerber und Berufseinsteiger.

Die zehn jungen Teilnehmer aus der Marktgemeinde und dem näheren Umkreis besuchten zwar unterschiedliche Schulen, d.h. Hauptschule, Realschule und Gymnasium, erwarteten aber alle eine hilfreiche Vorbereitung auf die Bewerbungssituation.

Josef Hierl, Alexander Egelmeier, Claudia Weßling, Ismail Ertug und Christian Beyer
Für Friedenspolitik und soziale Gerechtigkeit!

Zum traditionellen politischen Aschermittwoch in Parsberg/Darshofen sprachen Bundestagskandidat Christian Beyer, Bundestagskandidatin und Vorsitzende der Juso AG Neumarkt, Claudia Weßling, sowie Europaparlaments- kandidat Ismail Ertug. Die Veranstaltung war von den Jusos Parsberg/Darshofen unter Leitung von Alexander Eglmaier und SPD OV Vorsitzendem Josef Hierl organisiert worden.

Den rund 60 Gästen im Gasthaus Knerr war schnell klar, die SPD spielt im Superwahljahr nicht auf Satz, sondern auf Sieg. Wir haben den Mut bei vergangenen Entscheidungen nachzubesser und wollen für eine soziale Politik in Deutschland und Europa kämpfen. Denn mit Schwarz-Gelb hätte man bald nichts mehr zum lachen. "Wir brauchen in Deutschland keinen Obama. Für unseren Wandel sorgen wir selbst!", so Ismail Ertug.

Harald Zintl und Kreisvorsitzende Carolin Braun
Friedrich Ebert - Sozialdemokrat und Staatsmann

Am 11. Februar 1919 wurde Friedrich Ebert zum ersten deutschen Reichspräsidenten ernannt. Anlässlich des Jubiläums veranstaltete der SPD Kreisverband Neumarkt einen Vortragsabend im Johanneszentrum rund um den Sozialdemokraten und Staatsmann. Als Referent trat der Leiter des Regionalbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Regensburg, Harald Zintl, auf.

Friedrich Ebert erlebte nach dem Ende der Sozialistengesetze den Aufstieg der SPD zu einer Massenbewegung mit mehr als 1 Million Mitglieder und gestaltete diesen mit. Dabei war er selbst immer ein Pragmatiker und Verstand sich später als Präsident des ganzen deutschen Volkes. Natürlich strebte Ebert die Gleichberechtigung und Abschaffung aller Klassenunterschiede an, bestand für alle Maßnahmen der neuen Reichsregierung aber auf die Zustimmung des Wahlvolkes. Es waren "lupenreine Demokraten" wie Ebert, so Harald Zintl, die der Weimarer Republik so gefehlt haben.

Frauen leben länger! - aber wovon?

Am Freitag, den 23.01. hatte der SPD Ortsverein zu einem Vortrag rund um das Thema Altersvorsorge für Frauen in die Aula der Pyrbaumer Schule eingeladen.

Frau Erna Späth (im Bild rechts), vom Beratsungsdienst der deutschen Rentenversicherung, erklärte dabei viele Deitals rund um das umfangreiche Thema der gesetzlichen Rentenversicherung, bishin zur staatlich geförderten Riesterrente. Dabei wurde schnell klar: Aufgrund vieler Reformen und Veränderungen in den letzten Jahren und Jahrzehnten gilt es, sich gut zu informieren. Denn gerade Frauen haben im Durchschnitt deutlich geringere Renten als Männer. Hier lohnt es sich darauf zu achten, dass die Anrechnung der Beitragsjahre und Beitragsarten stimmt.

Zu individuelle Beratung im direkten Gespräch war im Anschluss an den Vortrag Gelegenheit. Zusätzlich gab es für die Teilnehmer umfangreiches Informationsmaterial, um sich zu Hause in aller Ruhe mit dem Thema vertraut zu machen. Auch hier gilt: Es lohnt sich!

Wir sind für Sie da!

Marktratsfraktion

Kreistagsfraktion

Landtagsabgeordnerter Reinhold Strobl

Counter

Besucher:342935
Heute:30
Online:1

Mitglied werden